Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
FoKuS VHS Musikschule Sport Kultur Bibliothek Vermietung
FOKUS Selm - Ausstellungen - FoKuS der Stadt Selm

Ausstellungen - FoKuS der Stadt Selm

Ausstellungen

01.03.2022 - 18.05.2022
Ausstellung in der Galerie des Amtshauses Bork

Heike Steck

Alles begann mit einer Trekking-Reise nach Nepal im Jahre 2001. Die damaligen Erlebnisse waren für Heike Steck so berührend, dass sie bis heute die Himalaya-Region, unter anderem Nepal, Tibet, Bhutan, Spiti und Ladakh, insgesamt 15 Mal besuchte.
Dabei standen neben der überwältigenden Landschaft und den teilweise Jahrhunderte alten kulturellen Schätzen, insbesondere die Begegnungen mit den Menschen im Vordergrund ihrer Reisen. Mit ihren Portraits möchte sie den Betrachtern die Herzlichkeit und die offenbar tiefe Zufriedenheit dieser Menschen, trotz ihres entbehrungsreichen Lebens, näher bringen.


Zur Ausstellungseröffnung am 01.03.2022, 14.30 Uhr, sind Sie herzlich eingeladen.

Öffungszeiten:

Montag 8.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 15.30 Uhr
Dienstag 8.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 15.30 Uhr
Mittwoch 8.30 - 12.30 Uhr, nachmittags geschlossen
Donnerstag 8.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag 8.30 - 12.30 Uhr, nachmittags geschlossen

 

Besucher können zu den regulären Öffnungszeiten ohne Terminvergabe in das Verwaltungsgebäude.
Der Zugang erfolgt ausschließlich über den Haupteingang mit Mund-Nase-Schutz.
Eine Anmeldung an der Zentrale vor Ort und die Hinterlassung der persönlichen Daten ist erforderlich.
Im gesamten Gebäude muss eine medizinische Maske (FFP2 oder OP-Maske) getragen werden.

Termin merken ...
31.05.2022 - 18.08.2022
Ausstellung in der Galerie des Amtshauses Bork

Michael Nolte

Der 1970 geborene Lüner wurde bereits in frühen Kinderjahren an die Kunst herangeführt. Nach einer klassischen Beamtenlaufbahn widmete sich der Künstler im fortgeschrittenen Alter wieder der Kunst und speziell der neuen Richtung Tape ART (Klebebandkunst).
Die ersten Werke unter dem Künstlernamen miNo fanden schnell das Interesse in Kunstkreisen.
Neben Ausstellungen am Geburtsort gilt miNo als einer von 60 ausgewählten Teilnehmern der revierkunst 20/21 in Herten. Ein Werk wurde zeitweise im Museum für Kunst- und Kulturgeschichte der Stadt Dortmund aufgenommen.
Durch das Deutsche Historische Museum in Berlin wurde der Künstler in der Rubrik Tape ART mit Platz 1 prämiert und erhielt 2021 persönliche Glückwünsche der Bundeskanzlerin.
Der Künstler wurde mittlerweile in einer Kunstakademie in Regensburg aufgenommen.
Die ungewöhnlichen Werke der miNo-ART ® bestechen durch ein Crossover von verschiedenen Einflüssen. So findet man die Graffiti und Tape ART neben der Acrylmalerei. Dabei verblüfft miNo besonders durch die Verwendung außergewöhnlicher Materialien in seinen Arbeiten. Der Künstler gilt als Urheber und Erfinder der neuen Kunstrichtung modern Stick-ART (moS-ART).
Zu den großen Werken zählt die Gestaltung der BERLINER Mauer im Zuge der Street und Urban Art im öffentlichem Raum. Kunstinteressierte Sammler aus Kanada, Toronto zählen mittlerweile genauso wie das Medienhaus Lensing, Dortmund, zu den Sammlern der miNo ® Mauerkunst.
Der Künstler erhielt bei seinen 4Charity Projekten zu Gunsten des ambulanten Kinder- und Jugendhospizes Lünen Unterstützung durch die deutsche Schriftstellerin Romy Hausmann sowie dem Sänger Udo Lindenberg.

Weitere Informationen zum Künstler & Kunstrichtung erhalten Sie unter:
https://ichliebekunst.com/mino-art-wandbilder-aus-klebeband-tape-art/

Zur Ausstellungseröffnung am 31.05.2022, 14.30 Uhr, sind Sie herzlich eingeladen.


Öffnungszeiten:

Montag 8.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 15.30 Uhr
Dienstag 8.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 15.30 Uhr
Mittwoch 8.30 - 12.30 Uhr, nachmittags geschlossen
Donnerstag 8.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag 8.30 - 12.30 Uhr, nachmittags geschlossen

 

Besucher können zu den regulären Öffnungszeiten ohne Terminvergabe in das Verwaltungsgebäude.
Der Zugang erfolgt ausschließlich über den Haupteingang mit Mund-Nase-Schutz.
Eine Anmeldung an der Zentrale vor Ort und die Hinterlassung der persönlichen Daten ist erforderlich.
Im gesamten Gebäude muss eine medizinische Maske (FFP2 oder OP-Maske) getragen werden.

Termin merken ...