Cookies auf unserer Seite.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Ein Cookie ist ein kurzes Text-Snippet, das von unserer Website an Ihren Browser gesendet wird. Es speichert Informationen zu Ihrem letzten Besuch. So finden Sie sich auf unserer Website schneller zurecht und nutzen sie effektiver, wenn Sie sie das nächste Mal aufrufen.

Akzeptieren

Willkommen im FoKuS Selm

FoKuS

Der FoKuS Selm in einer Kurzansicht von oben.

31.10.2018

20.00 Uhr

Götz Alsmann… in Rom

Die Götz Alsmann Band war in Paris, sie war am Broadway - und jetzt?

Jetzt geht die Jazz-musikalische Reise nach Italien, in das Mutterland der Tarantella, der Canzone, des mediterranen Schlagers. Das in der tausendjährigen Stadt produzierte neue Album Götz Alsmann... in Rom" schließt die Reise-Trilogie ab, die die Alsmann Band in den letzten Jahren zu den historischen und entscheidenden Orten für die Geschichte der Unterhaltungsmusik geführt hat.
Nun endlich gehen Götz Alsmann und seine eingeschworenen Musikerfreunde mit ihren ganz individuellen Fassungen unvergänglicher italienischer Evergreens auf Tournee.

Der von zahllosen Tonträgern und buchstäblich tausenden von Konzerten bekannte Sound der Gruppe, angesiedelt im Spannungsfeld zwischen Swing, Exotica und latein-amerikanischen Rhythmen, geht eine fruchtbare Verbindung ein mit den Canzone-Klassikern von Fred Buscaglione bis Adriano Celentano, von Renato Carosone bis Marino Marini und von Domenico Modugno bis Umberto Bindi.

Götz Alsmanns Arrangements eröffnen einen neuen Blickwinkel auf diese herrlichen Melodien. Sie zeigen, wie Jazz-haft schon vor Jahrzehnten vieles von dem war, was wir heutzutage fast automatisch mit dem italienischen Schlager der 50er und 60er Jahre verbinden.

Typisch italienisch? Typisch Alsmann!

 

DIESE VERANSTALTUNG IST AUSVERKAUFT !!!

Datum:  Mittwoch, 31.10.2018
Zeit:  20.00 Uhr
Ort:  Bürgerhaus Selm
   

08.11.2018 - 09.11.2018

20.00 Uhr

Bullemänner "Schmacht"

Ein satter Abend...

In Westfalen, der Heimat der Bullemänner, tut sich Weltbewegendes! Was? In der Provinz? Ja sicher! Wer hatte jemals von Nazareth gehört, bevor Jesus dort aufkreuzte? Vom Arsch der Welt bis zum Nabel des Universums ist es nur kurz um die Kurve. Das Campingparadies in der Pampa - neudeutsch "Nischengegend" - wird zur Erstaufnahmeeinrichtung für junge Flüchtlinge. Platzwart Karl Faktor hat 14 Nationen auf dem Platz - drei mehr als Yogi Löw. Und sein Motto lautet: "Keine Verhätschelung bei der Integration - den Fehler haben wir bei den Ossis gemacht!"

Die Bullemänner haben Geschichten aus dem Alltag auf der Pfanne - aus Getränkeshop, Doppelhaushälfte und Ackerfurche.

Das 13. Programm von Augustin Upmann, Heinz Weißenberg und der "Tastenfachkraft" Svetlana Svoroba ist vielleicht ihr persönlichstes - sehr komisch, sehr philosophisch und sehr bekloppt: Weißenberg besingt den Apfelstrudel der Vergeblichkeit, Svoroba schmettert als hinterhältige Klobürste Opernarien und wenn Upmann sich an seine Kindheit erinnert, wird sogar ein Plumpsklo zu einem Ort voller Poesie.

Datum:  Do. 08.11.11.2018 u. Fr. 09.11.2018
Zeit:  20.00 Uhr
Ort:  Bürgerhaus Selm
Eintritt:  20,- € VVK / 22,- € AK

 

 

INFO BOX

 

 

 2239143