Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
FOKUS Selm - Ausstellungen
FOKUS Selm - Ausstellungen

Ausstellungen

27.05.2020 - 14.08.2020

Ausstellung in der Galerie des Amtshauses Bork

Winfried Hennes
"Warum in die Ferne schweifen..."

Für faszinierende Bilder ist es nicht erforderlich, weite Reisen anzutreten. Häufig findet sich das Schöne in unmittelbarer Nähe des eigenen Lebensraums, manchmal sogar innerhalb der eigenen vier Wände, man muss es einfach nur sehen.Neben einer wachen Wahrnehmung, erfordert es bei vielen Motiven eine gehörige Portion Geduld, diese auf dem Sensor festzuhalten. Ein Quäntchen Glück, den Moment des besten Lichts einzufangen, gehört beim Ablichten von beeindruckenden Landschaftsimpressionen ebenfalls mit dazu.
Seit 2013 hat Winfried Hennes diese kleinen und großen Motive in seinem Wohnumfeld in Bork mit seiner Digitalkamera eingefangen. 

Öffnungszeiten:

 Montag  8.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 15.30 Uhr
 Dienstag  8.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 15.30 Uhr
 Mittwoch  8.30 - 12.30 Uhr, nachmittags geschlossen
 Donnerstag  8.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
 Freitag  8.30 - 12.30 Uhr, nachmittags geschlossen

Besucher können zu den regulären Öffnungszeiten ohne Terminvergabe in das Verwaltungsgebäude.
Der Zugang erfolgt ausschließlich über den Haupteingang mit Mund-Nase-Schutz.
Eine Anmeldung an der Zentrale vor Ort und die Hinterlassung der persönlichen Daten ist erforderlich.

 

 

 

01.09.2020 - 12.11.2020

Ausstellung in der „Galerie“ des Amtshauses Bork

Malgruppe Bildschön
"Malen: Mal nicht in Farbe - Schwarz-Weiß-Grau"

Die sieben Frauen der Malgruppe Bildschön aus Datteln treffen sich seit 12 Jahren regelmäßig, um Acrylbilder auf Leinwänden zu gestalten. Ausgestellt wurden bislang Werke zu Themen wie Stadt Datteln mal(t) anders, "Stadt-Land-Fluss" und "Fische", Ausstellungsorte waren vorwiegend in Datteln, so im Rathaus, dem Kaffeehaus Köster, dem Krankenhaus-Foyer sowie in der Friedenskirche.
Im Jahr 2017 stellten die Künstlerinnen bereits unter dem Titel "Rost schläft nicht" im Amtshaus Selm ihre Werke aus. In dieser zweiten Ausstellung in Selm präsentieren sie Werke unter dem Motto "Malen: Mal nicht in Farbe - Schwarz-Weiß-Grau".

Zur Ausstellungseröffnung am 01.09.2020, 14.30 Uhr, sind Sie herzlich eingeladen.

Öffnungszeiten:

 Montag  8.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 15.30 Uhr
 Dienstag  8.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 15.30 Uhr
 Mittwoch  8.30 - 12.30 Uhr, nachmittags geschlossen
 Donnerstag  8.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
 Freitag  8.30 - 12.30 Uhr, nachmittags geschlossen

Besucher können zu den regulären Öffnungszeiten ohne Terminvergabe in das Verwaltungsgebäude.
Der Zugang erfolgt ausschließlich über den Haupteingang mit Mund-Nase-Schutz.
Eine Anmeldung an der Zentrale vor Ort und die Hinterlassung der persönlichen Daten ist erforderlich.

24.11.2020 - 18.02.2021

Ausstellung in der "Galerie" des Amtshauses Bork

Zeichenkurs Mariella Buchholz und Sklupturen von Klaus-Peter Giersch
"Steine geben dem Leben Gesicht"

Die Gemeinschaftsausstellung von Teilnehmer*innen und Dozent*innen der VHS im FoKus Selm präsentiert Zeichnungen und Steinskulpturen. Die Gemeinsamkeit im zeichnerischen und bildhauerischen Schaffen liegt im Beginn: sich Zeit nehmen, hinzusehen. Zunächst muss der zu bearbeitende Stein, oder aber das Objekt, welches zeichnerisch dargestellt werden soll, intensiv und genau betrachtet werden. So schult der zeichnerische und auch der bildhauerische Prozess die Wahrnehmung und führt zur Frage, was genau dargestellt werden soll. Welcher Ausschnitt soll in der Zeichnung gewählt werden, welche Eigenheit des Steines soll hervorgehoben werden? "Schläft ein Lied in allen Dingen" sagt der Dichter Joseph von Eichendorf. Selbst im Stein, so Steinbildhauer Giersch, der in seinen Skulpturen durch die Betrachtung des Materials und dem Erspüren der Oberflächen Steine zum Leben bringt.

Zur Ausstellungseröffnung am 24.11.2020, 14.30 Uhr, sind Sie herzlich eingeladen.

Öffnungszeiten:

Montag  8.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 15.30 Uhr
Dienstag  8.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 15.30 Uhr
Mittwoch  8.30 - 12.30 Uhr, nachmittags geschlossen
Donnerstag  8.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag  8.30 - 12.30 Uhr, nachmittags geschlossen

Besucher können zu den regulären Öffnungszeiten ohne Terminvergabe in das Verwaltungsgebäude.
Der Zugang erfolgt ausschließlich über den Haupteingang mit Mund-Nase-Schutz.
Eine Anmeldung an der Zentrale vor Ort und die Hinterlassung der persönlichen Daten ist erforderlich.

02.03.2021 - 18.05.2021

Ausstellung in der "Galerie" des Amtshauses Bork

Isabella Mata
"Bunte Vielfalt"

Isabella Mata entstammt der Schule von Olga Vinnitskaya. Wer sie kennt, sieht in ihren Bildern ihre Persönlichkeit. Wer ihre Bilder erlebt, lernt sie kennen.
Farben der andalusischen Sonne erfahren ihre Grenzen durch exakte, zuweilen kühle Linien. Die manchmal ausufernde Freude geht fast nahtlos in angenehme nachdenkliche Tiefe über. Ob sich darin Matas deutsche Mutter und der spanische Vater spiegeln, bleibt der Beurteilung des Betrachters vorbehalten.
Mata präsentiert Werke ihrer jüngsten künstlerischen Schaffensperiode.

Zur Ausstellungseröffnung am 02.03.2021, 14.30 Uhr, sind Sie herzlich eingeladen.

Öffnungszeiten:

Montag  8.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 15.30 Uhr
Dienstag  8.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 15.30 Uhr
Mittwoch  8.30 - 12.30 Uhr, nachmittags geschlossen
Donnerstag  8.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag  8.30 - 12.30 Uhr, nachmittags geschlossen

Besucher können zu den regulären Öffnungszeiten ohne Terminvergabe in das Verwaltungsgebäude.
Der Zugang erfolgt ausschließlich über den Haupteingang mit Mund-Nase-Schutz.
Eine Anmeldung an der Zentrale vor Ort und die Hinterlassung der persönlichen Daten ist erforderlich.

27.05.2021 - 19.08.2021

Ausstellung in der "Galerie" des Amtshauses Bork

Petra Musial
"Querbeet - Öl auf Leinwand

Die 1958 geborene Autodidaktin Petra Musial präsentiert in ihrer ersten Ausstellung ihr künstlerisches Schaffen von 2008 bis heute.
Zu sehen sind Bilder aus verschiedenen Phasen und Bereichen, wie Reiseerinnerungen und Dinge, die in ihrem Leben eine Rolle spielen. Die Künstlerin ist "ein Kind des Ruhrgebiets", was sich ebenfalls in einigen Werken wiederspiegelt, so im Bild der Zeche Zollverein, entstanden im Kulturhauptstadtjahr 2010.
Die Bilder sind in Öl gemalt und farbenfroh. Das Malen, so die Künstlerin, lässt sie ihre körperlichen Einschränkungen vergessen und tut ihrer Seele gut. Ein Großteil der Werke sind im Atelier des Künstlers Jos Meuwissen in Datteln entstanden.

Zur Ausstellungseröffnung am 27.05.2021, 14:30 Uhr, sind Sie herzlich eingeladen.

 

Öffnungszeiten:

Montag  8.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 15.30 Uhr
Dienstag  8.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 15.30 Uhr
Mittwoch  8.30 - 12.30 Uhr, nachmittags geschlossen
Donnerstag  8.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag  8.30 - 12.30 Uhr, nachmittags geschlossen

Besucher können zu den regulären Öffnungszeiten ohne Terminvergabe in das Verwaltungsgebäude.
Der Zugang erfolgt ausschließlich über den Haupteingang mit Mund-Nase-Schutz.
Eine Anmeldung an der Zentrale vor Ort und die Hinterlassung der persönlichen Daten ist erforderlich.

Kulturkalender 2020/2021 

 

 

 

 

 

 

 2505397