Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
FOKUS Selm - Konzert
FOKUS Selm - Konzert

Konzert

21.11.2020

20.00 Uhr

ABBA Review "Thank You For The Music"
ABBA Review

ABBA Review - Die internationale ABBA Tribute Erfolgsproduktion mit Musikern aus Schweden, England, Malaysia und Deutschland.

Plateau-Schuhe und schrille Kostüme waren das Markenzeichen von ABBA. Auch nach dem 40jährigen Jubiläum des "Waterloo" Erfolgs, begeistert diese Musik immer noch das Publikum. ABBA Review bringt die Welthits der vier Schweden*innen in einer energiegeladenen Show wieder live auf die Bühne.
Ein Konzert mit ABBA-Review ist ein Rückblick auf die musikalischen Meilensteine der Weltkarriere des schwedischen Quartetts.
ABBA-Review legt dabei ganz besonderen Wert auf Authentizität. Die Choreographien jedes Songs und die Kostüme sind detailgenau dem Original nachempfunden, die Ähnlichkeit der Frauen, sowohl stimmlich als auch optisch überzeugt und ABBA Review legt besonderen Wert darauf, keine Perücken zu tragen. Dadurch ist es mehr als nur ein Konzert, es ist eine durchgängig choreographierte Revue, wo auch die Geschichte von ABBA weitergegeben wird und Hintergrundinformationen dazugehören. Dadurch heben sie sich deutlich von anderen ABBA-Shows ab und präsentieren ihr Programm dazu in grosser Live-Besetzung.

ABBA Review sind:
Vox Agnetha - Lidia Lingstedt
Vox Anni Frid - Isabell Classen
Vox, Git. Björn - Steve H. Stevens
Vox, Keys Benny - Torsten C. Mahnke
Bass - Cecil Drackett/ Lee Romeo
Drums - Stefan Karol Adler

Bildquelle: Maris Rietrums

Datum:  Samstag, 21.11.2020
Zeit:  20.00 Uhr
Ort:  Bürgerhaus Selm
Eintritt:  18,- € VVK /20,- € AK
   

Kartenbestellungen nur telefonisch oder per Mail unter: 02592/922-821 oder 02592/922-0 / k.disse@stadtselm.de

 

 

22.11.2020

17.00 Uhr

Synagogenkonzert "Numi Numi" - israelische und spanisch-jüdische Musik mit Esther Lorenz und Peter Kuhz
Synagogenkonzert

Mit dem Konzertprogramm "Numi Numi" präsentiert die Sängerin Esther Lorenz israelische und spanisch-jüdische Musikkultur. Begleitet wird sie dabei von dem Berliner Gitarristen Peter Kuhz.

Diese musikalische Reise durch das Judentum beschreibt mit "Bashana haba'a" Ferientage in Israel mit spielenden Kindern, und Kranichen, die über den Köpfen hinweg ziehen: "Du wirst sehen - alles wird gut - im nächsten Jahr" und lässt die vertonten Worte des im Warschauer Ghetto entstanden und zum Folkklassiker gewordenen "Donna Donna" erklingen. Es zitiert auch das Hohelied aus der Bibel und besingt den "Abend der Rose" in dem Liebeslied "Erev shel shoshanim".

Weniger bekannt ist die Musik der sephardischen Juden, die sich nach ihrer Vertreibung aus Spanien im Mittelalter in Südeuropa, Israel sowie in New York ansiedelten. Erläuterungen über Feiertage und Bräuche, Anekdoten und die berühmte Prise Humor im Judentum vervollständigen dieses musikalische Kaleidoskop. Auch moderne Vertonungen und vertonte Gedichte gehören zum Repertoire.

Bildquelle: Klaus Kleinmann

Datum:  Sonntag, 22.11.2020
Zeit:  17.00 Uhr
Ort:  Alte Synagoge Bork
Eintritt:  12,00 € VVK / 14,00 € AK
   

Kartenbestellungen nur telefonisch oder per Mail unter: 02592/922-821 oder 02592/922-0 / k.disse@stadtselm.de

                     

28.02.2021

19.00 Uhr

Die Feisten "Junggesellenabschied"
Die Feisten

Endet der "Junggesellenabschied" der feisten in einer "Hangover"mäßigen Eskalation, oder erinnert er durch lebenserfahrungsbedingte Einschränkung der Feierfähigkeit eher an eine Kaffeefahrt?
Diese Fragen beantwortet der Titelsong des neuen Bühnenprogramms der beiden Sänger und Multiinstrumentalisten.
Kaputt gehen tut auf jeden Fall einiges in "BrochSchepperBoing", einem der zahlreichen neuen Lieder von "C." und Rainer.
Die mit dem Deutschen Kleinkunstpreis geschmückten Geschichtenerzähler bringen natürlich auch Songperlen ihrer "GanzSchönFeist"-Geschichte auf die Bühne: "Aphrodisiakum" oder die "Dönerrevolution" mischen sich mit dem brandneuen Songmaterial zu einer Speziallegierung, wie sie nur die feisten anmischen können.
Deshalb, nix wie hin zu einem Konzerterlebnis der besonderen Art.

Bildquelle: Harald Hoffmann

Kartenbestellungen nur telefonisch oder per Mail unter: 02592/922-821 oder 02592/922-0   k.disse@stadtselm.de

Datum:  Sonntag, 28.02.2021
Zeit:  19.00 Uhr 
Ort:  Bürgerhaus Selm
Eintritt:  25,- € VVK / 28,- € AK

09.10.2021

6 Zylinder on Tour "Jetzt auch konisch!"
6 Zylinder on Tour

... ist das aktuelle Programm der wohltönenden, westfälischen Vokal- und Unterhaltungskünstler betitelt. Seit Jahren sind die 6-Zylinder mit Ihren abwechslungsreichen und vielseiteigen Programmen Garanten für Spaß, Können und Humor...Vokalkunst der Extraklasse!
So laufen die 5 smarten "Jungs" auch in ihrem aktuellen Programm "Jetzt auch konisch"! zur Höchstform auf und surfen munter durch alle Stilrichtungen.
In rasantem Genre-Switch zwischen Rock'n Roll, Country, Blues, Jazz, Funk, Schlager und Pop geht es hochtourig durch die Welt der Hits. Mitreissende Songs, schöne Balladen (Adele, The Script, Soulsister) in gekonnten Wechselspiel mit gepflegtem Blödsinn.

Schelmentum und (Monty) "pythonesker" Humor haben bei den 6-Zylindern schon eine lange Tradition.
Und natürlich im Gepäck haben die 5 Vokalhumoristen den ein oder anderen Song über die Sitten und Gebräuche ihrer geliebten, westfälischen Heimat und deren Eingeborene.

Das alles präsentiert mit charmanten Moderationen, schön vertanzt im gepflegtem "Gruppen - Pas de cinque" kann sich das Publikum auf einen unterhaltsamen Abend mit den 6-Zylindern freuen.

Bildquelle: Björn Wortmann

Datum:  Samstag, 09.10.2021
Zeit:  20.00 Uhr
Ort:  Bürgerhaus Selm
Eintritt:  18,00 € VVK (21,00 € AK)
   

Kartenbestellungen nur telefonisch oder per Mail unter: 02592/922-821 oder 02592/922-0 / k.disse@stadtselm.de

06.02.2022

20.00 Uhr

Götz Alsmann & Band
Götz Alsmann & Band

GÖTZ ALSMANN

L ∙ I ∙ E ∙ B ∙ E

Götz Alsmann singt Lieder der Liebe.
Tut er das nicht immer?
Eigentlich ja.
Aber nach seinen musikalischen Ausflügen nach Paris, New York und Rom, jeweils dokumentiert durch preisgekrönte Alben und über 700 Konzerte in den letzten neun Jahren, widmet sich der König des Jazzschlagers wieder den Werken der großen Komponisten und Texter des deutschen Sprachraums.
Deren Spezialität waren schon immer Liebeslieder – romantisch und zart, verträumt und verrucht - aber auch draufgängerisch und wild.

Ganz gleich, ob es sich dabei um Werke aus der Zeit der „silbernen Operette“ der 20er und 30er Jahre handelt, um Chansons der Nachkriegszeit oder um Preziosen aus der Schlagerwelt der 50er und 60er Jahre – all’ diese Klassiker werden im typischen Sound der Götz Alsmann Band mithilfe der Arrangements ihres Bandleaders behutsam in die Welt des Jazz überführt und beweisen dadurch ihren Charme, ihre Eleganz, ihren Humor und ihre zeitlose Qualität.

Die Band, die Götz Alsmann bei den Konzerten zur Seite steht, besteht aus Musikern, die zum größten Teil seit Jahrzehnten zum Ensemble gehören.
Bei buchstäblich Tausenden von Konzerten haben sie an Alsmanns immerwährendem Einsatz für den Jazzschlager teilgenommen.
Ihr Platz in der Musikgeschichte ist ihnen sicher.

Sie erleben:

Götz Alsmann (Gesang, Piano und mehr)
Altfrid M. Sicking (Vibraphon, Xylophon, Trompete)
Ingo Senst (Kontrabass)
Rudi Marhold (Schlagzeug)
Markus Paßlick (Congas, Bongos, Percussion)

Götz Alsmann singt Lieder der Liebe – zu Recht!

Bildquelle: Bill Douthart

Datum:  Sonntag, 06.02.2022
Zeit:  20.00 Uhr
Ort:  Bürgerhaus Selm
Eintritt:  25,- € VVK / 27,- € AK
   

Kartenbestellungen nur telefonisch oder per Mail unter: 02592/922-821 oder 02592/922-0 / k.disse@stadtselm.de

 

 

Kulturkalender 2020/2021 

 

2515970