OK Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
FOKUS Selm - Konzert
FOKUS Selm - Konzert

Konzert

17.11.2019

17.00 Uhr

Synagogenkonzert "SUMMERTIME" - Eine Hommage an George Gershwin
Synagogenkonzert

George Gershwin, am besten bekannt durch seine Volksoper "Porgy and Bess" oder die "Rhapsody in Blue" hat in den zwei Jahrzehnten seiner Schaffenszeit unzählige Musicals und Broadway-Shows geschrieben. Das Programm von Esther Lorenz zeigt die vielen Seiten Gershwin's - die Melancholische, das Lustige, Temperamentvolle und Sanfte. Es erzählt von den Anfängen des Sohnes russischer Einwanderer, seiner Liebe zum Jazz, dem Konflikt als klassischer Komponist anerkannt zu werden und gleichzeitig seiner Liebe zum Broadway treu zu bleiben. Lieder wie "Someone to watch over me" und "Swanee" sind zu hören, genauso wie Auszüge aus "Porgy and Bess" - der Oper, die man zur damaligen Zeit verkannte. Eine Hommage an einen Komponisten, dem auf elegante Weise der Spagat zwischen Jazz und Klassik gelungen ist.

Die aus Berlin stammende Sängerin wird auf ihrer Tournee durch Deutschland von Thomas Bergler, Pianist aus Bad Homburg am Klavier begleitet.

Bildquelle: Lorenz Bergler

Der Vorverkauf startet für diese Veranstaltung am Montag, 03.06.2019.

 

Datum:  Sonntag, 17.11.2019
Zeit:  17.00 Uhr
Ort:  Alte Synagoge Bork
Eintritt:  12,00 € VVK / 14,00 € AK
   

 

                     

28.05.2020

20.00 Uhr

Götz Alsmann & Band
Götz Alsmann & Band

Götz Alsmann singt Lieder der Liebe...

Tut er das nicht immer?
Eigentlich ja.
Aber nach seinen musikalischen Ausflügen nach Paris, New York und Rom, jeweils dokumentiert durch preisgekrönte Alben und über 700 Konzerte in den letzten acht Jahren, widmet sich der König des Jazzschlagers wieder den Werken der großen Komponisten und Texter des deutschen Sprachraums.
Deren Spezialität waren schon immer Liebeslieder – romantisch und zart, verträumt und verrucht - aber auch draufgängerisch und wild.

Ganz gleich, ob es sich dabei um Werke aus der Zeit der „silbernen Operette“ der 20er und 30er Jahre handelt, um Chansons der Nachkriegszeit oder um Preziosen aus der Schlagerwelt der 50er und 60er Jahre – all’ diese Klassiker werden im typischen Sound der Götz Alsmann Band mithilfe der Arrangements ihres Bandleaders behutsam in die Welt des Jazz überführt und beweisen dadurch ihren Charme, ihre Eleganz, ihren Humor und ihre zeitlose Qualität.

Die Band, die Götz Alsmann bei den Konzerten zur Seite steht, besteht aus Musikern, die zum größten Teil seit Jahrzehnten zum Ensemble gehören. Bei buchstäblich Tausenden von Konzerten haben sie an Alsmanns immerwährendem Einsatz für den Jazzschlager teilgenommen. Ihr Platz in der Musikgeschichte ist ihnen sicher.
Sie erleben:

Götz Alsmann (Gesang, Piano und mehr)
Altfrid M. Sicking (Vibraphon, Xylophon, Trompete)
Ingo Senst (Kontrabass)
Rudi Marhold (Schlagzeug)
Markus Paßlick (Congas, Bongos, Percussion)

Götz Alsmann singt Lieder der Liebe – zu Recht!

 

Datum:  Donnerstag, 28.05.2020
Zeit:  20.00 Uhr
Ort:  Bürgerhaus Selm
Eintritt:  25,- € VVK / 27,- € AK
   

Bildquelle: Bill Douthart

 

 

 

 

 

 

 

 2390079