Cookies auf unserer Seite.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Ein Cookie ist ein kurzes Text-Snippet, das von unserer Website an Ihren Browser gesendet wird. Es speichert Informationen zu Ihrem letzten Besuch. So finden Sie sich auf unserer Website schneller zurecht und nutzen sie effektiver, wenn Sie sie das nächste Mal aufrufen.

Akzeptieren

Termine

11.09.2016

11.00 Uhr

Lauras Stern

Puppenspieltheater ab 4 Jahren

Laura kann nicht einschlafen und schaut aus dem Fenster. Plötzlich sieht sie wie neben ihrem Haus ein Stern auf den Bürgerstein fällt. Laura hebt das Sternchen auf und nimmt es mit. Doch am nächsten Morgen ist ihr kleines Sternchen verschwunden.

„Lauras Stern“ ist nicht nur ein sehr erfolgreiches Kinderbuch, sondern wurde auch mit Erfolg verfilmt. Das Kindertheater Wodo Puppenspiel aus Mühlheim ist das erste Figurentheater, welches die Rechte zur Aufführung als Puppenspiel erhielt.

Datum:  Sonntag, 11.09.2016
Zeit:  11.00 Uhr
Ort:  Bürgerhaus Selm
Eintritt:  Kinder 3,- € / Erwachsene 5,- €

Angebot:

4 Kinderveranstaltungen im ABO
 Kinder 10,- € / Erwachsene 16,- €

 

 

 

 

 

 

23.09.2016

20.00 Uhr

Karl Dall

„Der alte Mann will noch mehr“
Altersmilde? Fehlanzeige!

Der Altmeister des gehobenen Nonsens ist zurück!
Er besticht mit seinem unverwechselbaren Humor und ist ganz dicht dran an seinem Publikum, wirklich gaannz dicht…
Bei „seiner“ Zielgruppe agiert KARL DALL schlagfertig, authentisch und mit diesem sprichwörtlichen Augenzwinkern. Er kann einfach nicht anders und seine Fans erwarten das auch.
Insterburg & Co. prägten eine ganze Generation mit ihrem unverwechselbaren typischen, beißenden, scharfen und pointierten Witz – allen voran KARL DALL.
Diese „gute alte Zeit“ lässt er zur Freude aller wieder aufleben. Da ist er wieder der „Geist der Insterburger“ und die Fangemeinde jubelt!

KARL DALL überrascht mit liebevoll ausgesuchten Filmschnipseln aus der Zeit, wo Fernsehen und Kino noch was Besonderes waren. Aus „seinem Blickwinkel“ werden die Szenen auch neu synchronisiert. So wird „nebenbei“ und dennoch gnadenlos hier und da dem Publikum auch einmal der Spiegel vorgehalten.
In Dall-typischer Manier singt er seine Lieder, lässt den Zuschauer aussuchen was er singt, und tanzt dazu „ausgefeilte“ Choreographien. Einer, der immer noch verbal den „frechen Jungen von nebenan“ im Blut hat.

Ein Abend, bei dem heutige Comedy-Formate einfach nicht mithalten können. Das ist eben noch Humor! Er teilt aus, kann aber auch „ordentlich was einstecken“.
KARL DALL genießt seine FREIHET, auf keinen mehr Rücksicht nehmen zu müssen!
Von diesem Privileg kann er einfach nicht genug bekommen und deshalb will „der alte Mann“ davon mehr…

Datum:  Freitag, 23.09.2016
Zeit:  20.00 Uhr
Ort:  Bürgerhaus Selm
Eintritt:  18,- € VVK / 20,- € AK
   

 

 

 

 

25.09.2016

17.00 Uhr

Hesen Kanjo – Komponist und Kanunspieler

Kanun spielen ist für Hesen Kanjo nicht einfach nur Leidenschaft. Es ist seine Profession.
Doch was ist ein Kanun? Es ist ein Musikinstrument aus der Familie der Zither, das neben der Türkei in den Ländern Nordafrikas und des Mittleren Ostens, im Iran, in Usbekistan, Armenien, Mazedonien, dem Kosovo und Griechenland gespielt wird.
Hesen Kanjo ist ein international bekannter Spieler dieses Instruments. Er gilt als Perfektionist und hat sich mit der Zeit eine ganz individuelle Spielweise, die er selbst als „Kanjostil“ bezeichnet, angeeignet. Die gängige Spielweise mit zwei Fingern hat er so ausgebaut, dass er jetzt mit allen zehn Fingern zupft. Dies ermöglicht ihm ein temporeiches Spiel sowie eine größere künstlerische Freiheit. In seinen Eigenkompositionen wird dies besonders deutlich.
Der kurdische Kanunspieler wurde am 1974 in Aleppo (Syrien) geboren. Im Alter von 11 Jahren nahm er Akkordeon- und später Saz-Untericht. 1987 bestand er die Aufnahmeprüfung am Arabischen Musikinstitut in Aleppo. 1996 wanderte der Musiker nach Deutschland aus und konnte aufgrund dessen sein musikalisches Spektrum erweitern, westliche Einflüsse fließen heute in seine Kompositionen ein, doch überwiegt die orientalisch klassische Musik. Heute tritt er sowohl in bekannten Konzerthäusern des Westens sowie im Fernsehen auf.

Datum:  Sonntag, 25.09.2016
Zeit:  17.00 Uhr
Ort:  Alte Synagoge Bork
Eintritt:  7,- € VVK / 9,- € AK
   

 

 

 

 

 

04.11.2016

20.00 Uhr

Jörg Knör

FILOU!“
Mit Show durchs Leben

In seinem neuen Programm siegt die Frechheit über das allzu ernst nehmen. Jörg Knör erzählt davon, wie er sich tänzelnd, augenzwinkernd und leichtfüßig durchs Leben manövriert hat. Der „Filou“ nimmt uns mit auf seinen fast 40-jährigen Weg vom Klassenkasper zum Entertainer.
Dabei macht er Station bei allem was ihm lieb ist oder was ihn nachhaltig beeindruckt hat. Dazu gehören auch prominente Kollegen und Vorbilder, die er in seiner Rubrik „Hear-alikes“ mit bisher Ungehörtem parodiert.
Jörg Knör zeigt uns die wahren Geschichten über Promiwelt und Showbusiness. Alles, was er bisher nur einigen Wenigen nach den Shows beim „Belohnungs-Bier“ an der Hotelbar erzählt hat. Im Nähkästchen ist noch viel Unbekanntes, das Vergnügen macht zu hören.

Jörg Knör wird persönlich und öffnet auch seine privaten Räume und Träume. Hier spielt vor allem die Musik eine große Rolle. „In meinen Songs kann ich mich besonders gut mitteilen, Gefühle transportieren…“.
So darf man auf einen „ganz neuen“ Jörg Knör gespannt sein: mutig, sentimental, offenherzig und verspielt!

Am Ende versteht man seine FILOUsophie:
„Das Leben ist zu kurz um lange Gesichter zu ziehen!“

Datum:  Freitag, 04.11.2016
Zeit:  20.00 Uhr
Ort:  Bürgerhaus Selm
Eintritt:  18,- € VVK / 20,- € AK
   

 

06.11.2016

11.00 Uhr

Schneewittchen ... oder: Vom seltsamen Problem, zu schön zu sein

Komisches Drama mit Zwergenchor im Bauchladen

Schauspieltheater ab 4 Jahre

Während der Spiegel seiner Königin immer wieder die Wahrheit sagen muss, freuen sich sieben Zwerge, endlich jemanden zum Putzen und Kochen gefunden zu haben.
Schneewittchen stolpert über das seltsame Problem, zu schön zu sein.
Bis ein Prinz aus fernen Landen kommt - aber der stolpert auch ...

Das Tamalan Theater aus Fintel zeigt das bekannte Märchen in einer Inszenierung mit viel Musik, raffinierten Kostümen, Witz und augenzwinkerndem Drama für Zuschauer ab 4 Jahren.

Datum:  Sonntag, 06.11.2016
Zeit:  11.00 Uhr
Ort:  Bürgerhaus Selm
Eintritt:  Kinder 3,- € / Erwachsene 5,- €

Angebot:

 4 Kinderveranstaltungen im ABO
 Kinder 10,- € / Erwachsene 16,- €

 

 

 

06.11.2016

17.00 Uhr

ZIZAL – das Klezmer Projekt

Reiner Kuttenberger (Klarinette, Bassklarinette), David Ignatius (Violine) und Sebastian Voltz (Klavier) sind ZIZAL.
Die drei Musiker aus Saarbrücken und München zeigen, wie durch Spielfreude und Kreativität, gepaart mit hohem instrumentalistischem Können eine unglaublich lebhafte und spannende Musik entsteht, die zwischen Klezmer, Weltmusik und Jazz ihre eigene Sprache spricht, und die wohl am besten als Weltkammermusik bezeichnet werden kann. Sowohl bei den traditionellen Klezmerstücken wie auch bei den vielen eigenen Kompositionen zeigt sich die Virtuosität der drei Musiker, aber auch deren Sinn für die ruhige und melancholische Seite der Musik. „Virtuos, feurig, stehende Ovationen“ urteilt die Presse (Saarbrücker Zeitung).
„Zizal nutzen den Klezmer als eine Art Start- und Landebahn für ihre Form der musikalischen Kommunikation. Sie sind offen für alle möglichen Einflüsse, verarbeiten virtuos Gefühle und Befindlichkeiten und erschaffen auf diese Weise eine unglaublich lebendige, stark emotionalisierte Musik.“

Datum:  Sonntag, 06.11.2016
Zeit:  17.00 Uhr
Ort:  Alte Synagoge Selm-Bork
Eintritt:  12,- € VVK / 14,- € AK
   

 

 

 

 

16.11.2016 - 17.11.2016

20.00 Uhr

Bullemänner

„Rammdöösig“
Für den aktuellen Zustand der Welt hat der Westfale ein passendes Wort: „Rammdöösig“.

Russische Oligarchen erobern die westfälische Runkeltaiga, eine ausgemusterte Kampfdrohne mit Afghanistan-Erfahrung bringt als „Löschdrohne Floriane“ Chaos in die Leitstelle der Suchtdruper Feuerwehr und „Shades of Grey“ fräst seine Spuren durch die Schlafzimmer im Neubaugebiet.

Doch zwei Mann behalten im Chaos die Ruhe: Die Bullemänner! Augustin Upmann und Heinz Weißenberg sind zwei westfälische Tischfeuerwerke – mit ihrer „Tastenfachkraft“ Svetlana Svoroba als ukrainischem Treibsatz.
Westfalen trifft Ukraine: Was gestern noch unvorstellbar war, ergibt heute Witze für eine bessere Welt.
„Rammdöösig“, seit 1994 die zwölfte Produktion der Bullemänner, ist westfälisches Ethno-Kabarett: Schräger und tiefschwarzer Humor aus Westfalen – staubtrocken und intelligent, geerdet und gleichzeitig auf der Höhe der Zeit – und immer saukomisch.

„Rammdöösig“ ist ein Abend für ausgelassene Westfalen und niedergelassene Zugezogene!


Datum:

 Mittwoch, 16.11.2016 und
 Donnerstag, 17.11.2016

Zeit:  20.00 Uhr
Ort:  Bürgerhaus Selm
Eintritt:  20,- € VVK / 22,- € AK
   

 

 

20.11.2016

11.00 Uhr

...und wir sind anders

"Integrationsstück"
Figurentheater ab 4 Jahren

Das ruhige Leben ist vorbei, Gertrud, das heimische Huhn und Serge, der Hahn, der schon ziemlich lange im Stall lebt, kommen überhaupt nicht mehr zum Kartenspielen, denn plötzlich platzt ein ziemlich hysterisches Huhn in den Stall und redet wirres Zeug. Kaum hat man sich an sie gewöhnt, sieht man sich einem lustigen Zwillingspärchen gegenüber, dessen Sprache auch niemand versteht. Und das schweigsame schwarz-weiße Huhn, das seit Tagen noch kein Wort von sich gegeben hat, ist sowieso allen ein Rätsel.
Und wer ist überhaupt Hansi, der viel lieber Zorro heißen möchte? Fragen über Fragen.
Dabei ist alles ganz simpel und fast genauso wie im richtigen Leben. Zum Beispiel in der Schule: Dort treffen oft die unterschiedlichsten Nationalitäten aufeinander und wie es ausgeht, ist manchmal ungewiss...

In diesem neuen Stück geht es um fremde Sprachen, fremde Sitten, Isolation und Integration, Lernen und Kennenlernen, Solidarität und Freundschaft und natürlich um jede Menge Spaß! Dieses Stück wird präsentiert vom Hille-Pupille-Theater aus Dülmen.

Datum:  Sonntag, 20.11.2016
Zeit:  11.00 Uhr
Ort:  Bürgerhaus Selm
Eintritt:  Kinder 3,- € / Ewachsene 5,- €

Angebot:

 4 Kinderveranstaltungen im ABO
 Kinder 10,- € / Erwachsene 16,- €

 

 

 

16.12.2016

16.00 Uhr

Die Weihnachtsfee

Puppenspieltheater ab 3 Jahren

Die Fee Glitzerstern hilft dem Weihnachtsmann dabei, die Geschenke einzupacken und macht sich mit Rudolf Rotnase auf den Weg nach Schneeland zu Aki, dem Kaufmann, um Geschenkpapier zu holen. Dort angekommen, erzählt ihr Aki von einem ganz besonderen Weihnachtswunsch.
Und damit erwartet die kleine Fee und die Kinder ein Abenteuer! Märchenhaft - weihnachtliches Handpuppentheater mit Musik und einer (anschließend erzählten kurzen) Mitmach-Geschichte.

Daria Nitschke ist Erzählerin, Musikerin und Puppenspielerin der Märchenbühn Dortmund. Dort hat sie einen festen Theaterstandort im Wasserschloss Haus Rodenberg. Mit ihren Programmen ist sie weit über die Grenzen Dortmunds hinaus bekannt und häufig auf Tour. Mit Herzlichkeit, Phantasie, Humor und einer unwiderstehlichen Bühnenpräsenz gelingt es ihr, die Kinder zu begeistern und zu faszinieren und sie in das Geschehen miteinzubeziehen.

Datum:  Freitag, 16.12.2016
Zeit:  16.00 Uhr
Ort:  Bürgerhaus Selm
Eintritt:  Kinder 3,- € / Erwachsene 5,- €

Angebot:

 4 Kinderveranstaltungen im ABO
 Kinder 10,- € / Erwachsene 16,- €

 

 

 

14.01.2017

19.00 Uhr

„Die drei ??? und die Geisterinsel“

Eine Detektiv-Lesung ………… … mit Musik für junge und junggebliebene Fans der Serie
Es lesen: Christoph Thiemann und sein Schauspieler-Team

Als Justus Jonas das Detektivbüro „Die drei Detektive“ gründete, hieß der Präsident der Vereinigten Staaten Lyndon B. Johnson, im Radio lief „I get Around“ von den Beach Boys, der Bürgerrechtler Martin Luther King bekam gerade den Friedensnobelpreis und nach dem Auftritt der Beatles in der Ed Sullivan Show brach die Beatlemania auch über die USA herein. Es war 1964.

Beim umgebauten Campinganhänger, den Justus, Peter und Bob unter Altwaren verborgen und zur „Zentrale“ umgebaut haben, handelt es sich wahrscheinlich um einen typischen stromlinienförmigen Großraumwohnwagen der Firma Airstream aus Jackson Center, Ohio. Die Jungs trugen wahrscheinlich Hawai-Hemden und sahen im Fernsehen Serien wie „Bonanza“ oder „Bezaubernde Jeannie“. Der detailreiche Zauber verschrobener Figuren aus dem Dunstkreis der Filmmetropole Hollywood machen die Bücher zu einem Fundus für Schauspieler, garantieren ein unvergleichlich lebendiges Vorleseerlebnis.

Wenn Christoph Tiemann und sein Team aus den Büchern vorlesen, werden viele Fragen beantwortet, die in den großartigen, aber leider oft viel zu kurzen Hörspielen ungeklärt bleiben und daher zu Ungereimtheiten führen: Wieso hat Bert Clock ausgerechnet den „seltsamen Wecker“ als wichtiges Utensil zur Rätsellösung verschenkt, wenn er doch am Ende gar nicht gebraucht wird?
Dieses Geheimnis wurde beim letzten Mal im ausverkauften Bürgerhaus Selm gelüftet.

An diesem Abend wird das Bürgerhaus bereits zum fünften Mal zum Detektivbüro und seien Sie gespannt wie Christoph Tiemann und seine (Schauspieler) Kollegen Sie in ihren Bann ziehen werden und die Geheimnisse der „Geisterinsel“ lüften.

Datum:  Samstag, 14.01.2017
Zeit:  19.00 Uhr
Ort:  Bürgerhaus Selm
Eintritt:  12,- € / 10,- € erm.
   



 

15.01.2017

11.00 Uhr

Rockmusik für Kinder ab 4 Jahren

Markus Rohde und Band
„Wintermann“ 

Die Tage werden kürzer, die Luft ist klar und kalt. Der Wintermann schmeißt seine Eismaschine an und wirbelt mit dem Schneebesen.
Es schneit!
Kommt alle mit, holt Schal, Mütze, Handschuhe aus dem Schrank und dann nichts wie raus. Wo hatten wir den Schlitten letztes Jahr verstaut? Und fährt der noch? Hält das Eis auf dem See denn schon? Die Schneeflocken bleiben am Fenster kleben und drücken sich die Nasen platt. Sie lieben den Winter!

Markus Rohde entführt die Kinder mit seinen Liedern und Geschichten in die aufregende Winterzeit.
Mit Rainer Lochmann am Bass und Carsten Jakobs am Schlagzeug.

Ein interaktives Musikprogramm für die ganze Familie.

Datum:  Sonntag, 15.01.2017
Zeit:  11.00 Uhr
Ort:  Bürgerhaus Selm
Eintritt:  Kinder 3,- € / Erwachsene 5,- €
   

 

 

27.01.2017

20.00 Uhr

Kalle Pohl

„Selfi in Delfi“

„Selfi in Delfi“ ist natürlich falsch geschrieben; korrekt wäre „Selfie in Delphi“. Wenn jedoch Kalle Pohls berüchtigter Vetter Hein Spack auf eine Bildungsreise gerät, hat er Wichtigeres im Sinn als orthographische Spitzfindigkeiten: Hein will wissen, wo in Delphi der Strand ist – und wann das Orakel öffnet, weil es ihm die Lottozahlen vorhersagen soll.

Hein Spack ist aber nur eine der Figuren, deren „Selfies“ unseren verrückten Alltag spiegeln. Kalle Pohl ist in seinem neuen Programm facettenreicher und komischer unterwegs denn je; so zieht seine Tante Mimi etwa über eierlegende Nacktkünstlerinnen, den Feminismus und kleinlaute Männer her („Waschlappen!“), ein Kettensägen-massaker gestaltet sich überraschend harmonisch, jungen Paaren wird mittels Windel-App und Baby Manual die Angst vorm Kinderkriegen genommen, ein blasierter Fernsehverkäufer wird gewürgt, und am Beispiel der Bonobo-Schimpansen wird deutlich, dass für den Weltfrieden nur eines nötig wäre: hemmungsloser Sex.
Zudem präsentiert Kalle Pohl gefühlvoll ergreifend komische Lieder zum Akkordeon, führt die Weltpremiere seines Musicals auf und legt eine klassische Ballettnummer mit Schaf aufs Parkett.

Vita Kalle Pohl
Dörfliche Jugend im Rheinland, mit neun Jahren erste Einmannshow (für die Nachbarskinder in Papas Garage). Intensive menschliche Charakterstudien in der elterlichen Kneipe (Gaststätte Pohl), Kochlehre (abgebrochen), dann Kaufmannslehre, Ausbildung zum Polizeihauptwachtmeister, dann Briefträger, Kellner, Musikhochschüler, Gitarrenlehrer, Musikbuchautor, Mitbegründer des Kölner Atelier-Theaters, schließlich WDR-Hörfunkmacher mit Gaby Köster, Hanns Dieter Hüsch, Harald Schmidt, Konrad Beikircher, Elke Heidenreich und anderen, zugleich Kabarettist, Akkordeonist, Komponist, Sänger, Texter, „Kölscher“ Asterix-Synchronisator, Schauspieler und Komödiant.

Datum:  Freitag, 27.01.2017
Zeit:  20.00 Uhr
Ort:  Bürgerhaus Selm
Eintritt:  15,- € VVK / 18,-€ AK
Angebot:  

 

29.01.2017

11.00 Uhr

Manege frei für Pinocchio

Schauspieltheater ab 4 Jahren

Der Schauspieler Mandred Kessler zeigt sein "One-Man-Musical" in vielen verschiedenen Rollen und Kostümen. Pinocchios Abenteuer werden als Zirkus-Spektakel präsentiert.
Zwischen Feuerspuckern, Seiltänzertn und Zauberern muss sich unser Held behaupten und wird entsprechend des berühmten italienischen Kinderbuches gar in einen Esel verwandelt. Doch mit Hilfe aller Zuschauer wird in dieser Mitmachgeschichte am Ende alles gut. In einem bunten Reigen geben sich die bekannten Romanfiguren eine Stelldichein und laden ein zum Mitsingen, mitmachen und mitlachen.

Datum:  Sonntag, 29.01.2017
Zeit:  11.00 Uhr
Ort:  Bürgerhaus Selm
Eintritt:  3,- € Kinder / 5,- € Erwachsene
Angebot:  4 Kinderveranstaltungen im ABO
 Kinder 10,- € / Erwachsene 16,- €

 

 

18.02.2017

20.00 Uhr

Christoph Tiemann

Christoph Tiemann ist ein echter „Selmer Junge“ und seit 2016 Träger des Wirtschafts- und Kulturförderpreises der Stadt Selm.

Im selben Jahr wurde er mit dem zweiten Platz beim renommierten niederrheinischen Kabarettpreis „Das schwarze Schaf“ ausgezeichnet. Bereits 2010 wurde er mit dem „Rheinheimer Satirelöwen“ als bester Solokabarettist und 2011 mit der „Silbernen Weißwurscht“ ausgezeichnet. Mit seinem letzten Programm „Jetzt wird’s gewöhnlich gewann Christoph Tiemann 2013 den Meselunger Kabarettpreis (Jury- sowie Publikumspreis).
Nach dem Studium an der WWU Münster ließ er sich zum Schauspieler und Sprecher ausbilden. Seit 2013 steht er für das WDR Fernsehen mit der Reihe „Tiemann testet“ vor der Kamera.

In seinem 3. Soloprogramm zieht er mit feiner Klinge gegen die AfD, RTL und das selbstherrlich-bequeme Bürgertum zu Felde. Schließlich geht alle Macht vom Volke aus.
Dank seines schauspielerischen Könnens werden unterschiedliche und bunteste Rollen sein Kabarettprogramm beVÖLKern.

Datum:  Samstag, 18.02.2017
Zeit:  20.00 Uhr
Ort:  Bürgerhaus Selm
Eintritt:  15,- € VVK / 18,- € AK
   

 

04.03.2017

20.00 Uhr

Annette Kruhl

Männer, die auf Handy starren

Annette hat sich lange dagegen gewehrt, aber es lässt sich nicht mehr leugnen: Ohne Handy geht´s nicht. Auch sie selbst läuft Gefahr, dem App-Wahn zu verfallen. Woher bekäme sie sonst all die lebenswichtigen Infos: Welcher Merkur-Aspekt heute ihr Sternzeichen beeinflusst, wann sie ihre elektrische Zahnbürste aufladen muss, wie viel Grad es in Gummersbach sind und welcher Mann gerade wo für ein Date verfügbar ist.
Abgesehen davon: Klingelton, Handy-Modell und Telefonier-Verhalten sind mittlerweile verlässliche Indizien dafür, mit wem man es zu tun hat. Das hilft auch bei der Partnerwahl. Denn wer heutzutage in Bars geht, um zu flirten, macht sich lächerlich. Hier könnte die schönste Frau der Welt am Tresen stehen, sie träfe nur eins an: Männer, die auf Handys starren.
Die Frage kommt auf: Stirbt die reale Welt aus? Sind wir zu Sklaven unserer Mobilfunkgeräte geworden – immer und überall auf der Suche nach Facebook-News, Instagram-Pics, Carsharing-Standorten, YouTube-Videos und dem sensationellsten Selfie? Die Zeiten scheinen jedenfalls vorbei zu sein, als man durch die Straßen lief und angelächelt oder gar gegrüßt wurde. Heute wird man nur noch über den Haufen gerannt – von Menschen, die auf Handys starren.

Auch mit ihrem neusten Solo trifft Allroundtalent Annette Kruhl zielsicher den Nerv der Zeit. Scharfzüngige Texte, mitreißende Songs und Kruhls entwaffnende Selbstironie machen dieses Programm wieder einmal zu kabarettistischem Entertainment par excellence.

Datum:  Samstag, 04.03.2017
Zeit:  20.00 Uhr
Ort:  Bürgerhaus Selm
Eintritt:  13,- € VVK / 15,- € AK
   

 

 

 

12.03.2017

11.00 Uhr

... Milchstraße 21

Figurentheater ab 4 Jahren

Bei Eddi und Tami steht etwas Unbekanntes im Garten. 
Ist es ein Raumschiff oder gar ein Außerirdischer? Sicher ist nur, dass es den Beiden fremd ist. Nur, wie sollen sie damit umgehen? Vielleicht die Polizei rufen oder zuerst die Lehrerin fragen?
Oder, wenn man mutig ist, erst einmal selber nachschauen…

Aus dieser Ausgangssituation entwickelt sich eine frische und  spannende Geschichte mit vielen Möglichkeiten zum Missverständnis und (natürlich) einem entspannenden Happyend.

Datum:  Sonntag, 12.03.2017
Zeit:  11.00 Uhr
Ort:  Bürgerhaus Selm
Eintritt:  Kinder 3,- € / Erwachsene 5,- €
Angebot:  4 Kinderveranstaltungen im ABO
 Kinder 10,- € / Erwachsene 16,- €

 

 

 
 

01.04.2017

20.00 Uhr

6 Zylinder „alle fünfe!“ - refreshed

Seit Jahren schon zählen die 6-Zylinder zur ersten Garde der Vokalensembles. Mit Ihrer Mischung aus Gesang und Entertainment haben sie einen Stil kreiert, der beim Publikum einfach für Spaß und gute Laune sorgt.
Auch in Ihrem aktuellen Programm „alle fünfe! – refreshed“ sind die 6 Zylinder diesem Rezept treu geblieben: in allen Genres zuhause, von Pop, Rock, Country über Blues, Ballade, Schlager bis hin zum Jodler, wechseln sich internationale Hits ab mit liebevoll (selbst-) ironischen Betrachtungen ihrer selbst oder auch Ihrer westfälischen Heimat. Weltmännisch präsentieren sie den Umgang mit modernem Netzwerk, sowie den leidigen mit den Gästebüchern. Als Zentauren singen Sie eine Symphonie der Hengste und geben uns Einblicke in das Liebesleben des Münsterländers …
Ob Singen im Shanty-Chor oder in der Seniorenresidenz: Singen hält jung! Mal anrührend und begeisternd, mal erfrischend oder entspannend, mal intelligent oder auch schön doof. 6-Zylinder sind eben vielseitig.

Das alles dargeboten mit pfiffigen Choreographien, präsentiert mit charmanten, humorvollen Moderationen… verspricht auch das aktuelle Programm: „alle fünfe“! – refreshed für das Publikum ein abwechslungsreicher, unterhaltsamer Abend zu werden.
alle fünfte!“ – refreshed
erfrischend wir Quellwasser,
heißblütig wie Lava,
seidig wie Nights in White Satin,
pepsig wie Afri Cola!

Die fünf Muntermacher und Stimmungsaufheller von den 6-Zylindern unterwegs mit ihrem neuen Program
-rezeptfrei, aber mit Nebenwirkungen…

Datum:  Samstag, 01.04.2017
Zeit:  20.00 Uhr
Ort:  Bürgerhaus Selm
Eintritt:  15,- € VVK / 18,- € AK
   

 

 

 

 

 

02.04.2017

11.00 Uhr

Dornröschen oder: Pieksen gilt nicht

Ein Märchenspektakel mit Rosen, Hofstaat und Zeitmaschine

Schauspieltheater ab 4 Jahren

Noch ehe ein Jahr vergeht, werdet ihr eine Tochter haben, sagt der Frosch. In fünfzehn Jahren wird sie sich an einer Spindel stechen, sagt die Fee aber die andere Fee sagt: In hundert Jahren wird sie wieder erwachen.
Jetzt bloß nicht verrechnen, sagt der Prinz, der genau zur rechten Zeit vor der Hecke stehen will…

Das Tamalan Theater aus Fintel zeigt, wie die Zeiten sich ändern in einer Inszenierung mit viel Musik, Witz und raffinierten Kostümen für Kinder- und Familienpublikum.

Datum:  Sonntag, 02.04.2017
Zeit:  11.00 Uhr
Ort:  Bürgerhaus Selm
Eintritt:  Kinder 3,- € / Erwachsene 5,- €
Angebot:  4 Kinderveranstaltungen im ABO
 Kinder 10,- € / Erwachsene 16,- €

 

 

19.05.2017

Gospelmusical „Hope“

Eine musikalische Geschichte über einen afrikanischen Jungen, erzählt von Helmut Jost & Gospelfire - unter Mitwirkung des Selmer Gospelchores „Joy4Life“, gelesen von Andreas Malessa.

In 16 anrührenden Gospelsongs, Popballaden und rockigen Hits in afrikanischem Gewand wird die Geschichte von Hope, einem Jungen aus Afrika erzählt, dessen Mutter für gute Erziehung und Bildung sorgt. Sie macht Hoffnung und eröffnet ihrem Sohn Chancen, weil sie ihn liebt und an ihn glaubt. Die Situation in der Heimat scheint aussichtslos. Wie vielen anderen Kindern und Jugendlichen stehen Hope die Möglichkeiten offen durch Kinderarbeit, Jugendkriminalität, politischem Terror oder gar Flucht sein Auskommen zu finden. Doch es passiert etwas am „Sunday Morning“, was ihn nach vorne schauen lässt, ihm Hoffnung gibt.

Untermalt werden die von Helmut Jost und Ruthild Wilson geschriebenen Songs von eindrucksstarken Bildern und werden von einem Film unterstützt.

Datum:  Freitag, 19.05.2017
Zeit:  wird noch bekannt gegeben
Ort:  wird noch bekannt gegeben
Eintritt:  18,- € VVK / 20,- € AK
   

 

 

 

 

21.05.2017

11.00 Uhr

Das magische Baumhaus

Musikalisches Figurentheater ab 6 Jahren

Am Hofe von König Artus ist die Musik und die Lebensfreude vertrieben worden.
Ein geheimnisvoller Roter Ritter erteilt Anne und Philipp den Auftrag in die magische Anderswelt zu gehen um dort nach dem sagenhaften Wasser der Erinnerung und Fantasie zu suchen.
Nur ein Becher dieses Wassers kann Camelot und die Ritter der Tafelrunde retten.
Ein aufregendes musikalisches Spiel rund um die Themen Abenteuer, Freundschaft, Mut und Fantasie.

Basierend auf Mary Pope Osbornes beliebter Kinderbuchserie erweckt das Theater „KnuTh“ die Abenteuer der Geschwister Anne und Philipp auf der Bühne zum Leben. Die Kinderbuchreihe ist in Deutschland eine der beliebtesten und mit einer Auflage von über 50 Millionen Büchern auch eine der erfolgreichsten weltweit.
Als einziges Figurentheater im deutschsprachigen Raum zeigt das Theater „KnuTh“ diese Geschichte mit Schauspiel, Musik und Puppen und mit einer Ausstattung des Dipl. Bühnenbildners Matthias Hänsel.
Das Theater "KnuTh" tourt seit über 10 Jahren auf professioneller Ebene durch Schulen, Bürgerhäuser und Bibliotheken. Andreas Kilger ist Absolvent des Nachdiplom-Studienganges Figurenspiel an der Zürcher Hochschule der Künste, Franka Kilger ausgebildete Schrift- und Plakatmalerin, studierte Heilpädagogik. Zusammen sind sie als Theater KnuTh – „Kilgers nutzloses unsinniges Theater“ auch auf vielen Festivals im In- und Ausland unterwegs.

Datum: Sonntag, 21.05.2017
Zeit:  11.00 Uhr
Ort:  Bürgerhaus Selm
Eintritt:  Kinder 3,- € / Erwachsene 5,- €
Angebot:  4 Kinderveranstaltungen im ABO
 Kinder 10,- € / Erwachsene 16,- €